bg ebersdorf wide small tilt

Impfquote in Ebersdorf wesentlich verbessert: 52,5 % sind Mitte Oktober 2021 vollständig gegen das Coronavirus geimpft!

Impfquote in Ebersdorf wesentlich verbessert: 52,5 % sind Mitte Oktober 2021 vollständig gegen das Coronavirus geimpft!
Ebersdorf zählt zwar immer noch zu den Gemeinden, mit der geringsten Impfquote im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld und in der gesamten Steiermark. Die Impfquote hat sich aber in letzter Zeit sehr stark verbessert. Anfang August 2021 waren erst 39,8 % der Ebersdorfer Bevölkerung vollständig geimpft. Mitte Oktober sind es bereits ca. 52,5 % !!
 
Mittlerweile ist mehr als 61,80 % der österreichischen Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft.
In der Steiermark sind 62,6 % vollständig geimpft. Dies ist der 3. Platz in der Rangliste der Bundesländer (siehe Bericht Kronen Zeitung 17.10.2021). 
 

 Informationen zur Covid-Impfung und zu aktuellen Infektionen:

 

weiterlesen

Firma Layjet eröffnet Betriebserweiterung in Ebersdorf

Firma Layjet eröffnet Betriebserweiterung in Ebersdorf

Die Fa Layjet in Ebersdorf hat ihren Standort um neue Hallen mit einer Gesamtfläche von 2100 Quadratmetern erweitert. Dafür investierte sie 3,6 Millionen Euro. Im Beisein von mehr als 200 geladenen Gästen und Landesrätin MMag. Barbara  Eibinger-Miedl eröffnete GF Rainer Dunst am 12.  Oktober 2021 die neuen Betriebsgebäude nun feierlich. 

Um den Glasfaserausbau zu revolutionieren, gründete Rainer Dunst 2017 die Firma Layjet in Ebersdorf. Mittlerweile zählt seine Technologie nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland zu den gefragtesten, wenn es um die Verlegung von Glasfaser geht. Am Standort in Ebersdorf sind derzeit über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Der Breitbandausbau in der Steiermark wäre ohne die steirische Innovation Layjet nicht möglich gewesen“, freut sich Eibinger-Miedl. Immerhin sei die neue Technologie nicht nur schneller und kostengünstiger als alle bisherigen auf dem Markt, sondern auch klimaneutral. „Wir verlegen am Tag rund einen Kilometer Glasfaser. Mit den bisher verwendeten Methoden waren täglich nicht mehr als 100 bis 150 Meter möglich“, freut sich Dunst. Zusätzlich kauft die Fa. Layjet von der Ökoregion Kaindorf HumuszertifIkate, um 100 Prozent klimaneutral zu sein.

Auszug aus dem Artikel "Kleinen Zeitung" vom 13. Oktober 2021, Autorin: Susanne Raschenbach

weiterlesen

Heizkostenzuschuss 2021/2022

Heizkostenzuschuss 2021/2022

Zweck der Förderung

Durch diesen einmaligen Heizkostenzuschuss sollen einkommensschwache Haushalte in der Steiermark, welche von den Preissteigerungen für Energiepreise betroffen sind, finanziell unterstützt werden. 

 

Umfang und Höhe der Förderung 

Pro Haushalt kann EIN Ansuchen gestellt werden. Anträge können in der Wohnsitzgemeinde gestellt werden. 

Als Haushalt gilt eine in sich abgeschlossene Wohneinheit, die über einen eigenen Koch-,
Schlaf- und Sanitärbereich verfügt. Der Zuschuss wird in Form einer Einmalzahlung für die Heizperiode 2021/2022 gewährt. Die Höhe des Zuschusses beträgt € 120,-- für alle Heizungsanlagen. 

 

Antragsberechtigung 

Voraussetzung für die Gewährung des Zuschusses ist, dass der/die AntragstellerIn zumindest seit 1. September 2021 den Hauptwohnsitz in der Steiermark hat. Wenn MitbewohnerInnen im Haushalt angeführt sind, welche für die Ermittlung der Fördergrenzen zu berücksichtigen sind, müssen auch die angeführten MitbewohnerInnen an der angegebenen Adresse seit 1. September 2021  ihren Hauptwohnsitz haben. Grundsätzlich keinen Anspruch auf Heizkostenzuschuss haben auch all jene Personen, die eine „Wohnunterstützung“ beziehen (Hauptmietvertrag).

 

Einkommensgrenzen

Als Einkommensgrenzen für die Gewährung des Heizkostenzuschusses gelten folgende Richtwerte:  

für Ein-Personen Haushalte                € 1.328,00 

für Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften € 1.992,00  

für jedes Familienbeihilfe beziehende im Haushalt lebende Kind         € 399,00 

Die Einkommensgrenzen gelten auch für jene Personen, die von der Rezeptgebühr befreit sind. 

 

Antragstellung 

Der Heizkostenzuschuss wird auf Antrag gewährt. Antragstellung ist ab 1. Oktober 2021
möglich. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung des Heizkostenzuschusses. 

Als Frist für die Antragstellung gilt der 4.2.2022. Die Eingabe des Antrages spätestens bis zu diesem Zeitpunkt beim zuständigen Gemeindeamt gilt als rechtzeitig. Die Gemeindeämter, Stadtämter bzw. Servicecenter und Servicestellen der Stadt Graz müssen die Anträge bis spätestens 11.2.2021 über das Stammportal an die A11 Soziales übermitteln. 

Stichprobenartige Überprüfungen der Richtigkeit von Anträgen behält sich die Abteilung 11 Soziales vor.

weiterlesen

Gemeindezeitung 3/2021

Gemeindezeitung 3/2021

Die Gemeindezeitung 3/2021 ist als Download auf der Homepage der Gemeinde Ebersdorf verfügbar.

Link zur Gemeindezeitung: Ebersdorfer Nachrichten 3-2021

 

 

Inhalt

2  Vorwort des Bürgermeisters, Impressum
3  Haus der Generationen, Druckkostenbeitrag
4  Geburtstag Maria Kröpfl, Neuer Mitarbeiter
5  Neue Bushaltestelle, Impfbus Steiermark
6-7  Gartentour 1, Green Shop, ReUse
8-9  Naturgarten-Tipp, Stmk.weite Aktionswoche, KEM
10-11  FABO, Meditationsabende
12  Familienwandertag, Stockschützenturnier, Gesundheitstag
13  Senioren-Cafe, Veranstaltungskalender
14-15   Kabarett, ABBA Tribute Konzert, Bücherei
16-17  50/50 Projekt, Volksschule
18-19  Kindergarten, Polizei 
20-23  Feuerwehr, Trachtenkapelle, ÖKB Ebersdorf
24-25  Gemeindefußballturnier, Erfolgreich
26-28  Gratulationen, Todesfälle, Storchen-News

 

weiterlesen

Ab 13. Oktober 2021, Meditations- und Achtsamkeitstraining mit DGKP Katja Rappold

Ab 13. Oktober 2021, Meditations- und Achtsamkeitstraining mit DGKP Katja Rappold
Kursort: Gemeindezentrum Ebersdorf 
Wann: Mittwochs um 18:30 Uhr, jeweils ca. 1,5 Std.
Start: am 13.10.2021 begrenzte Teilnehmerzahl

5 Module in 5 Wochen

Perfekt um einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Meditationspraxis zu erlangen.                                                                  
In einer geschlossenen Gruppe begleite ich dich Woche für Woche bei verschiedenen Meditationsübungen und –techniken (z.B. Atemmeditationen, bewegte Meditationen, Summmeditation, Mantra-Chanting, Achtsamkeitsübungen, Klangschalen und Musik,…..) aus verschiedenen Traditionen. Meditation hat kein Ziel, aber die Übung kann dir helfen, Spannungen abzubauen, dein körpereigenes Entspannungssystem bewusst zu aktivieren und deine Gedanken in eine positive Richtung zu lenken. 
“Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen.” Jon Kabat-Zinn

Wertschätzungsbeitrag: 95 € für 5 Module

Ich freue mich, dich bei deiner Reise ins ICH zu begleiten.
Melde dich gerne für Fragen bzw. Anmeldung direkt bei mir:      0664/5914156 oder katja.rappold@gmail.com
Bitte bringe folgendes zum Kurs mit: eine bequeme Unterlage (Matte), eine Decke, ein- zwei Polster (oder wenn vorhanden ein Sitzkissen), eine Flasche Wasser, deinen 3G Nachweis und ZEIT FÜR DICH

DGKP Dipl. Meditations- und Achtsamkeitstrainerin Katja Rappold

weiterlesen

Montag, 27.09.2021 und Dienstag, 28.09.2021 - Humusakademie - Gratisplätze

Montag, 27.09.2021 und Dienstag, 28.09.2021 - Humusakademie - Gratisplätze
Liebe Bewohnerinnen und Bewohner der Ökoregion!
 
Die beiden letzten Termine der HumusAkademie der Ökoregion Kaindorf des heurigen Jahres stehen bevor und es gibt noch freie Plätze
 
Am Montag, 27.09.2021, findet das Seminar „Zwischenfrüchte und Fruchtfolgesysteme“ mit Christoph Felgentreu statt. 
Am Dienstag, 28.09.2021, informiert Gerald Dunst über die „Erfolgsfaktoren im Humus-Aufbau“
Beide Vorträge finden in im Kulturzentrum Ebersdorf von 9 bis 17 Uhr statt. 
 
Durch eine Kooperation mit der Energie Steiermark können wir als besonderes Zuckerl 10 Plätze gratis an Interessenten aus der Ökoregion Kaindorf vergeben werden.
 
Als kleine Überraschung wird auch der ZDF am Dienstag dabei sein und ein paar Szenen für eine Dokumentarserie über das Humusaufbauprojekt drehen.
 
Wir würden uns freuen Sie begrüßen zu dürfen! 
Einfach eine kurze E-Mail schicken an agnes.hahn@oekoregion-kaindorf.at und schon nächste Woche dabei sein!
 
Liebe Grüße
Mag. Jochen Buchmaier
Projektleiter HumusAkademie
weiterlesen

20.bis 27. September 2021, Eintragungsverfahren Volksbegehren: "Notstandshilfe", "Impfpflicht: Notfalls JA", "Impfpflicht: Striktes NEIN", Kauf regional"

20.bis 27. September 2021, Eintragungsverfahren Volksbegehren: "Notstandshilfe", "Impfpflicht: Notfalls JA", "Impfpflicht: Striktes NEIN", Kauf regional"

In der Gemeinde Ebersdorf können Eintragungen während der nachstehend angeführten Tage und Zeiten vorgenommen werden:

Montag, 20. Juni 2021, von 8 bis 16 Uhr,
Dienstag, 21. Juni 2021, von 8 bis 20 Uhr,
Mittwoch, 22. Juni 2021, von 8 bis 16 Uhr,
Donnerstag, 23. Juni 2021, von 8 bis 20 Uhr,
Freitag, 24. Juni 2021, von 8 bis 16 Uhr,
Samstag, 25. Juni 2021, von 8 bis 10 Uhr,
Montag, 27. Juni 2021, von 8 bis 16 Uhr

Bitte beachten:

Personen, die bereits eine Unterstützungserklärung für ein Volksbegehren abgegeben haben, können für dieses Volksbegehren keine Eintragung mehr vornehmen, da eine getätigte Unterstützungserklärung bereits als gültige Eintragung zählt.

 

Weitere Inforamtionen:

"Notstandshilfe"

"Impfpflicht: Notfalls Ja

"Imfppflicht: Striktes Nein"

"Kauf regional"

 

Verlautbarungen übr das Eintragungsverfahren für das Volksbegehren 

weiterlesen

COVID-Teststraße Ebersdorf endet am 8. September 2021

COVID-Teststraße Ebersdorf endet am 8. September 2021

Mit Ende der Schulferien wird am 8. September 2021 der Betrieb der COVID-Teststraße im Gemeindeamt Ebersdorf eingestellt.

Über Ersuchen der Steiermärkischen Landesregierung hat die Gemeinde Ebersdorf seit 10. Mai 2021 allen Ebersdorferinnen und Ebersdorfern, in Ergänzung zu den bestehenden Testmöglichkeiten in den Apotheken und Teststraßen, kontrollierte COVID-Selbsttests angeboten. 

Bereits Anfang Juni 2021 hat die Steiermärkische Landesregierung der Gemeinde Ebersdorf mitgeteilt, dass im Rahmen einer ersten Evaluierung festgestellt wurde, dass in Ebersdorf auffallend wenige Menschen getestet werden.
Die Gemeinde Ebersdorf hat sich damals trotzdem entschlossen bis Ende der Sommerferien die Testungen weiterzuführen. Da seither die Frequentierung der Teststraße im Gemeindeamt Ebersdorf noch mehr abgenommen hat, wurde nunmehr beschlossen, den Betrieb der Teststraße in Ebersdorf am 8. September 2021 einzustellen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die COVID-Teststraßen in Hartberg und Fürstenfeld bleiben weiterhin geöffnet. Auch in Bad Waltersdorf und in der Apotheke Kaindorf werden weiterhin Testmöglichkeiten angeboten.
Wir danken allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die große Unterstützung!
 
Die Ärzte der Ökoregion werden voraussichtlich am 18. September 2021 am Vormittag der gesamten Bevölkerung die Möglichkeit anbieten sich gegen Covid impfen zu lassen. Es wird keine Voranmeldung notwendig sein. Nähere Details werden zeitnahe bekanntgegeben.
 
Informationen der Steiermärkischen Landesregierung: 
 
Mit freundlichen Grüßen
Bgm. Gerald Maier
weiterlesen

In Ebersdorf sind mit nur 39,8 % die wenigsten Menschen des Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld gegen das Coronavirus geimpft!

In Ebersdorf sind mit nur 39,8 % die wenigsten Menschen des Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld gegen das Coronavirus geimpft!

Mittlerweile ist mehr als die Hälfte der österreichischen Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Die 50-Prozent-Marke ist am Mittwoch überschritten worden. Allerdings gibt es beim Impffortschritt deutliche regionale und lokale Unterschiede, wie eine neue Visualisierung der Daten nach Gemeinden von ORF.at zeigt.

Während in Fürstenfeld 54,8 % vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, liegt der Anteil in Ebersdorf nur bei 39,8 %.
Ebersdorf ist damit die einzige Gemeinde des gesamten Bezirkes, in der die Impfquote unter 40% liegt (siehe beiliegende Tabelle).
 

Ein beunruhigendes Detail:

Die drei Gemeinden der Ökoregion (Ebersdorf, Hartl und Kaindorf) weisen die niedrigste Impfrate der Gemeinden des Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld auf !!

Artikel ORF vom 29.7.2021 - IMPFFORTSCHRITT, große regionale Unterschiede

 

 

weiterlesen

Ab 12. Juli 2021 neue Öffnungszeiten - Kontrollierte Covid-19-Selbsttests im Gemeindezentrum Ebersdorf

Ab 12. Juli 2021 neue Öffnungszeiten - Kontrollierte Covid-19-Selbsttests im Gemeindezentrum Ebersdorf

Über Ersuchen der Steiermärkischen Landesregierung bietet die Gemeinde Ebersdorf ab 10. Mai 2021 allen Ebersdorferinnen und Ebersdorfern, in Ergänzung zu den bestehenden Testmöglichkeiten in den Apotheken und Teststraßen, kontrollierte Selbsttests an. 

Wo und wann werden die Selbsttests durchgeführt?

Die Teststation befindet sich im Gemeindezentrum Ebersdorf und ist barrierefrei erreichbar.

Ab 12. Juli 2021 werden die Testtage um den Mittwoch erweitert um insbesondere auch den Schulkindern ein besseres Angebot zu bieten.

Die neuen Öffnungszeiten:

  • Montag:   8.00 bis 10.00 Uhr
  • Mittwoch: 8.00 bis 10.00 Uhr
  • Freitag:  17.00 bis 19.00 Uhr

Kinder unter 14 Jahren müssen eine Einverständniserklärung der Eltern mitbringen, wenn Sie alleine zur Testung kommen.

 

Wie wird der Selbsttest durchgeführt?

  • Der Test selbst erfolgt mittels Wattestäbchen im Nasenvorraum und ist schmerzfrei.
  • Er wird von Ihnen persönlich unter Aufsicht des Personals der Teststation durchgeführt.

Wie lange und wo sind die Selbsttests gültig?

Diese kontrollierten Selbsttests werden mit Antigen-Tests gleichgesetzt und sind 48 Stunden lang gültig. 

Das Testprotokoll mit dem Ergebnis wird Ihnen per SMS oder per E-Mail zugesandt. Es hat die gleiche offizielle Gültigkeit wie bei einer Testung in der Apotheke oder Teststraße und kann von Ihnen als Zutrittstest für körpernahe Dienstleistungen (Frisör, Fußpflege, Gastronomie, etc.) verwendet werden.

Wer kann an der Testaktion leider nicht teilnehmen?

  • Personen mit COVID-Krankheitssymptomen (In diesem Fall bitte den Hausarzt oder 1450 anrufen)
  • Personen, die zum Testzeitpunkt im Krankenstand sind
  • Personen, die zum Testzeitpunkt in behördlicher Absonderung (Quarantäne) sind
  • Kinder unter 6 Jahren

Mitzubringen sind / Kosten / Anmeldung

  • Mitzubringen: E-Card und Lichtbildausweis
  • Die Schnelltests werden kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Anmeldung ist unbedingt erforderlich: 03333/2341 bzw. gde@ebersdorf.gv.at

 

Für die Gemeinde Ebersdorf

Bürgermeister Gerald Maier e.h.

weiterlesen

Kontakt

Gemeinde Ebersdorf
8273 Ebersdorf 222
T: +43 3333 / 2341-0
Fax +43 3333 / 2341-4
E-Mail: gde@ebersdorf.gv.at

Amtsstunden

Gemeindeamt, Standesamt, Staatsbürgerschaftsverband

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 18.00 Uhr

Bürgermeister: gegen Voranmeldung

×

Log in