bg ebersdorf wide small tilt

Bild des Monats November 2020

Forever Young (Für immer jung),  Acryl auf Spanholzplatte 70 x 100 cm

Bettina Erregger

... geboren in Deutschlandsberg, arbeitet und lebt zur Zeit in Wien. Neben ihrer Arbeit als Zoologin ist ihre zweite große Leidenschaft die Kunst. Auf ihren Reisen und im alltäglichen Leben findet sie Inspirationen für ihre Bilder, welche vor allem Emotionen transportieren sollen. 

“Das Motto ‚Forever Young’ hat viele Gesichter. Es kann die Schönheit des Jungseins beschreiben, es kann mit Gefühlen verbunden sein, die einen aufleben lassen und die Kraft geben, um Welten zu versetzen. Es kann auch heißen zu versuchen, um jeden Preis die Vergänglichkeit zu ignorieren und zu unterdrücken; an etwas festzuhalten, das nicht festgehalten werden kann. Forever Young kann man erleben, wenn man ein Lied hört, mit dem man Momente verbindet, die einem das Gefühl gaben, im Jetzt zu leben und man nicht an die Zukunft dachte. Manche Menschen werden forever young bleiben; weil sie zu Ikonen wurden und/oder zu früh aus dem Leben gerissen wurden. Forever Young bedeutet für Jeden etwas anderes und Jeder von uns trägt seine Bedeutung dafür mit sich, egal wie alt, egal wo, egal wann.“

 

Forever Young

(Für immer jung)

Acryl auf Spanholzplatte

70 x 100 cm

2020

Preis auf Anfrage

 

Kontakt:

bettina.erregger@gmail.com

https://headfullofbutterflies.jimdofree.com/

https://www.artsy.net/artist/bettina-erregger

 
 
 

Das Projekt der Malwerkstatt Ebersdorf zum Jubiläumsjahr:

 

Forever young

Wer kennt ihn nicht, den Song von Bob Dylan?
Er schrieb ihn, nachdem er über seinen Sohn Jesse nachgedacht hatte, und wollte „nicht zu sentimental“ sein. Der Song handelt von den Hoffnungen eines Vaters, dass sein Kind stark und glücklich bleiben möge – ein Segenslied, das so beginnt: 
„May God bless and keep you always“, übersetzt: „Gott segne und behüte Dich immer!“ 
 
Das war 1973, in Kalifornien.
 
1978: Der englische Originaltext wurde unzähligen Übersetzungsversuchen unterzogen – das Austropop-Duo 
André Heller & Wolfgang Ambros verlieh ihm gar die Botschaft:
„Wenn Du willst, wirklich, wirklich willst, bleibst immer jung!“    
 
2020: Die MalerInnen der Malwerkstatt Ebersdorf beschließen, das Jubiläumsmotto „Für immer jung“ in Bilder umzusetzen – im Portrait abgebildet, bleibt der Mensch für immer jung! – der Bevölkerung wurde angeboten, sich portraitieren zu lassen, die Werke sollten das Foyer des Gemeindezentrums füllen und bei einer Vernissage im November präsentiert werden... Dann kam Corona und alles verlief ganz anders als geplant. Dennoch wollten die MalerInnen nicht aufgeben oder einfach absagen. „Schauen wir, was wir schon haben“, und sie wurden fündig. 
 
In den folgenden sieben Monaten präsentieren sich hier - jeweils einen Monat lang - mit ihren „immer jungen“ und ganz neuen Werken, im Mittelpunkt der Mensch: 
Michael Kaufmann, Bettina Erregger, Eva Grill, Astrid Krogger, Christa Postl, Hannah Rabl, Claudia Maier 
  
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

 

weiterlesen

Bild des Monats Oktober 2020

Bild des Monats Oktober 2020

Michael Kaufmann

„Dankbarkeit für dieses kleine Stück Geschichte – die Jugendjahre – und der Wunsch, dieses Gefühl bis ins hohe Alter lebendig zu halten, dafür steht dieses Werk.“
 

Für immer jung

Öl auf Leinwand
70 x 70 cm
signiert: Kaufmann 2017
Privatbesitz
 
Kontakt/Auftragsarbeiten: 
Michael Kaufmann 
8225 Pöllau, Grazer Straße 184, Tel.: 0664 / 44 20 801, office@maiq.com  
 
 
Das Projekt der Malwerkstatt zum Jubiläumsjahr:
 

Forever young

Wer kennt ihn nicht, den Song von Bob Dylan?
Er schrieb ihn, nachdem er über seinen Sohn Jesse nachgedacht hatte, und wollte „nicht zu sentimental“ sein. Der Song handelt von den Hoffnungen eines Vaters, dass sein Kind stark und glücklich bleiben möge – ein Segenslied, das so beginnt: 
„May God bless and keep you always“, übersetzt: „Gott segne und behüte Dich immer!“ 
 
Das war 1973, in Kalifornien.
 
1978: Der englische Originaltext wurde unzähligen Übersetzungsversuchen unterzogen – das Austropop-Duo 
André Heller & Wolfgang Ambros verlieh ihm gar die Botschaft:
„Wenn Du willst, wirklich, wirklich willst, bleibst immer jung!“    
 
2020: Die MalerInnen der Malwerkstatt Ebersdorf beschließen, das Jubiläumsmotto „Für immer jung“ in Bilder umzusetzen – im Portrait abgebildet, bleibt der Mensch für immer jung! – der Bevölkerung wurde angeboten, sich portraitieren zu lassen, die Werke sollten das Foyer des Gemeindezentrums füllen und bei einer Vernissage im November präsentiert werden... Dann kam Corona und alles verlief ganz anders als geplant. Dennoch wollten die MalerInnen nicht aufgeben oder einfach absagen. „Schauen wir, was wir schon haben“, und sie wurden fündig. 
 
In den folgenden sieben Monaten präsentieren sich hier - jeweils einen Monat lang - mit ihren „immer jungen“ und ganz neuen Werken, im Mittelpunkt der Mensch: 
Michael Kaufmann, Bettina Erregger, Eva Grill, Astrid Krogger, Christa Postl, Hannah Rabl, Claudia Maier 
  
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

 

weiterlesen

Bild des Monats Mai 2020

Bild des Monats Mai 2020
Michael Kaufmann

präsentiert nach der Zeit der Isolation ein Werk, das vor 10 Jahren nach einem Besuch des Skulpturenparks Unterpremstätten entstanden ist. Es zeigt die Begegnung seines damals 5-jährigen Sohnes Paul mit einer Baumskulptur: Schön, Dich zu treffen! - „Nice to meet you“ - steht symbolhaft für das Unerwartete, überraschend Schöne oder schon lange Herbeigesehnte.... 

Entsprechend dieser Ungewissheit erscheint der Bildaufbau schemenhaft, lösen sich Formen in Farbelemente auf, zerfallen Farbflächen in Stücke, fallen Teile heraus und lassen weißen Flächen Raum... wie ein Traum, an den man sich nach dem Aufwachen nur stückhaft erinnert...

„Nice to meet you“

Acryl auf Leinwand
140 x 80 x 2 cm Keilrahmen
signiert: Kaufmann 2010
Privatbesitz
 
Kontakt/Auftragsarbeiten: 
Michael Kaufmann 
8225 Pöllau, Grazer Straße 184, Tel.: 0664 / 44 20 801, office@maiq.com  
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

weiterlesen

Bild des Monats April 2020

Bild des Monats April 2020
Die „kleine galerie digital“ lädt zur Betrachtung von Kunstwerken, die aufgrund der Corona-Maßnahmen ausschließlich digital präsentiert werden können...
 
Unser Gemeindezentrum ist geschlossen, aber das Kunstschaffen geht weiter!
Das erste BILD DES MONATS kommt von Alfred Glössner. 
Ein telefonischer Gedankenaustausch mit den KünstlerInnen, die in den folgenden, hoffentlich wenigen Monaten ihre Werke ausschließlich digital präsentieren können, ist ausdrücklich erwünscht. 
 
Auf ein Wiedersehen „nach Corona“ freuen sich Bgm. Gerald Maier und die Malwerkstatt Ebersdorf
 

Alfred Glössner

... geb. 1962 in Wien, lebt seit 1991 in Ebersdorf. Sein Kunstschaffen umfasst bildhauerische (geschnitzte Holzskulpturen) und malerische Werke (Zeichnungen und Ölgemälde) im realistischen Stil. Airbrush war eine seiner ersten künstlerischen Ausdrucksformen in präzisester Ausführung, was sein gesamtes Werk kennzeichnet. Dieses Bild ist von außerirdischem Charakter. Ein Schifahrer zischt über eine Kante, ein Lichtstrahl blitzt auf, im Hintergrund ein Himmelsplanet, bedrohlich nahe... Zwei Streckenposten am Rande der Piste, geheimnisvoll mit Raumanzügen und Rucksäcken, aus welchen Antennen herausragen, blicken auf den Athleten, der mit gespannter Körperhaltung unter dunklem Sternenhimmel zu Tal prescht – genaue Beobachter werden die Antenne erkennen, die aus seinem Rennfahrerhelm ragt. Das Werk ist eines aus einer Reihe von Science Fiction-Motiven, das Thema: die mögliche Zukunft unseres Planeten, womit sich der Künstler Mitte der 80er Jahre auseinandergesetzt hat. Im Hinblick auf die Corona-Krise, da nun viele Menschen auf menschliche Nähe und liebe Gewohnheiten verzichten müssen, ja ganze Schigebiete unter Quarantäne stehen, drückt dieses Bild aus, was derzeit viele empfinden - im Bewusstsein, dass dies nur ein Aspekt einer plötzlich veränderten Welt ist:
 

„Schifoahn war das Leiwandste...“

 
Acryl-Airbrush (Luftpinseltechnik)
40 x 30 cm auf Karton, Hinterglasrahmen
signiert: GLÖSSNER 86
Privatbesitz
Kontakt: 0699/813 14 815

 

Malwerkstatt/Kulturreferat

Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

weiterlesen

Bild des Monats Oktober 2019

Bild des Monats Oktober 2019

Bettina Erregger

... geboren in Deutschlandsberg, arbeitet und lebt zur Zeit in Wien. Neben ihrer Arbeit als Zoologin ist ihre zweite große Leidenschaft die Kunst. Auf ihren Reisen und im alltäglichen Leben findet sie Inspirationen für ihre Bilder, welche vor allem Emotionen transportieren sollen. Inspiriert von sowohl Alten als auch aktuellen Künstlern vereint sie v. a. Acryl- und Aquarelltechniken. Es sind vor allem Frauengestalten und Städte, die einen Schwerpunkt ihrer Werke darstellen. Neben der Malerei beschäftigt sie sich außerdem mit der Fotografie (Architektur und Natur) und mit der Fertigung von Skulpturen.

Sono io

(Ich bin’s)
Acryl und Aquarell auf Leinwand
80 x 60 cm
2019
Privatbesitz

Kontakt: bettina.erregger@gmail.com

 

Malwerkstatt/Kulturreferat

Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

weiterlesen

Bild des Monats September 2019

Bild des Monats September 2019

Liane Stuck-Stüber

... geb. 1966, wohnt in Ebersdorf und Wien, wo sie auch ihrer oft stressigen Berufstätigkeit nachgeht – zum Ausgleich greift sie z. B. an ruhigen Winternachmittagen zum Pinsel:

„Malerei ist für mich ein kreatives Handwerk, das ich mit Freude und Spontanität ausüben kann. Stimmungen einzufangen und auf einem Blatt Papier wiederzugeben, ihnen Farbe, Form, und Struktur zu geben -  das bereichert meine Freizeit und mein Leben - neben Reisen nach Spanien und Nordafrika, was mich wiederum zum Malen inspiriert...“

Ohne Titel

Aquarellfarbe & Kreide auf Aquarellpapier, 300 g
30 x 40 cm, gerahmt
Signiert: Liane S
Preis auf Anfrage
Kontakt: 0680/3220612
 

Malwerkstatt/Kulturreferat

Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

weiterlesen

Bild des Monats August 2019

Bild des Monats August 2019

Michael Kaufmann

WHAT?

 

KEIN KLEINER SCHRITT
Die erste bemannte Mondlandung 1969 war wohl eines der epochalsten Fernseh-Erlebnisse.
 
Dieses berühmte Foto faszinierte mich schon als kleiner Junge, hing es doch in der Gartenhütte meines geliebten Onkels Toni. 
Das Bild „What?“ aus dem Jahr 2007 wurde von mir mit Marker auf einer hauchdünnen Rettungsfolie ausgeführt. Diese Umsetzung steht für die filigranen Wünsche und Träume von uns Menschen, im konkreten Fall jener meiner damals fünfjährigen Tochter Tina. „What will she be?“
WHAT? 2007
Marker/Folie/Holz
50 x 100 cm
 
Michael Kaufmann
8225 Pöllau
www.maiq.com
Ausbildung zum Grafik-Designer an der Ortweinschule Graz
Gründer Werbeagentur Kaufmann, Pöllau
Kontakt/Auftragsarbeiten: +436644420801
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

weiterlesen

Bild des Monats Juli 2019

Bild des Monats Juli 2019

Alfred Glössner

... geb. 1962 in Wien, lebt seit 1991 in Ebersdorf. Sein Kunstschaffen umfasst bildhauerische, nämlich geschnitzte Holzskulpturen und malerische Werke, Zeichnungen und Ölgemälde im realistischen Stil. Airbrush war eine seiner ersten künstlerischen Ausdrucksformen in präzisester Ausführung, was sein gesamtes autodidaktisches Werk kennzeichnet.
 
„Dieses Bild aus 1986 zeigt die ‚Frau der Zukunft’ – selbstbewusst im Star Wars Look.“
 
Der Titel „Reflexion“ holt das Thema in die Gegenwart und lädt zur „prüfenden Betrachtung“ ein: Wie zeigt sich das „Bild der Frau heute“, 33 Jahre nach seiner Entstehung? Ist die „Vision“ eingetroffen?
Durch die Spiegelung der eigenen Person und Umgebung im Glasrahmen während der Betrachtung, wie die fotografische Aufnahme am Ausstellungsort auch zeigt, treffen Vergangenheit und Gegenwart visuell im Bild aufeinander... Die Frage nach der aktuellen Vision der „Frau der Zukunft“ steht im Raum.
 

Reflexion

Acryl-Airbrush (Luftpinseltechnik)
40 x 30 cm auf Karton, Glasrahmen
signiert: GLÖSSNER 86
Privatbesitz
Kontakt: +4369981314815
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222
weiterlesen

Bild des Monats Juni 2019

Bild des Monats Juni 2019

Christa Postl

... ist 1966 in Vorau geboren, lebt mit ihrer Familie in Wien, verbringt ihre freie Zeit gerne in der Natur in der Steiermark. Schon als Kind zeigte sich ihr Zeichentalent, ihr Interesse an Malerei und Fotografie führte sie in unzählige Kunstausstellungen. 2018 nahm sie erstmals an einem Kurs der Malwerkstatt teil, einem der anspruchsvollsten Genres, dem Aktzeichnen. Seither inspiriert sie das gemeinsame Schaffen in der Gruppe, experimentiert gerne mit Farben und verschiedenen Techniken, ihre Motive entnimmt sie der Natur, die sie abstrahiert und stimmungsvoll abbildet.
 
„Mich faszinieren Farben und ihre Wirkung auf die Menschen und ihren Lebensraum. Das Gelb des Rapsfelds bringt Licht in den Raum und eine positive Stimmung.“

 

Rapsfeld

Aquarell, Nass-in-Nass-Technik, auf Papier
30 x 20 cm, gerahmt
Rückseitig signiert: ChP 2019
Preis auf Anfrage
Kontakt: 0699/18046998
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222
weiterlesen

Bild des Monats Mai 2019

Bild des Monats Mai 2019

 

Eva Grill

Geboren in Dornbirn, aufgewachsen in Vorarlberg, Wien und Nepal; vier erwachsene Kinder; sechs Jahre Aufenthalt auf Kreta (1985 bis1991) wohnt jetzt in Pischelsdorf.
 
Besuchte zahlreiche Kunstseminare bei Landschbauer, Fratzl, Schlamadinger, Kim, Mayer, Santoni und zuletzt bei Wasserthal-Zuccari, Alfred Hansl und Julia Bauernfeind.
Teilnahme an Kursen und Ausstellungen der Malwerkstatt seit 2015; ihr breites Repertoire umfasst Zeichnungen und Aquarelle, Acryl- und Ölgemälde bis zur Alten Meister-Ölmalerei.
Figurative Motive entnimmt sie ihrer Lebensumgebung, die Portraitmalerei ist ein Schwerpunkt in ihrem künstlerischen Schaffen, zunehmende Auseinandersetzung mit der Abstraktion.
 
„Dieses Werk ist in mehreren Schichten aufgebaut, wobei die Entscheidung, welche Fläche bleiben darf und welche übermalt wird, dem Prinzip folgt, Ordnung in das anfängliche Chaos zu bringen. Durch die verschiedenen Schichten entsteht Tiefe.“
 

Ohne Titel

Acryl auf Leinwand
80 x 100 cm
signiert: E. Grill 2019
Preis auf Anfrage
Kontakt: 0699/100 78 507
  

Malwerkstatt/Kulturreferat

Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222
weiterlesen

Kontakt

Gemeinde Ebersdorf
8273 Ebersdorf 222
T: +43 3333 / 2341-0
Fax +43 3333 / 2341-4
E-Mail: gde@ebersdorf.gv.at

Amtsstunden

Gemeindeamt, Standesamt, Staatsbürgerschaftsverband

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 18.00 Uhr

Bürgermeister: gegen Voranmeldung

×

Log in