bg ebersdorf wide small tilt

Bild des Monats April 2021

(c) Hannah Rabl 2021

Hannah Rabl

Für immer jung? – im Portrait.

Eine Suche nach wahrer Schönheit und ihrer Bedeutung.

Ein Portrait beschreibt keineswegs nur das mehr oder weniger naturalistische Abbild einer Person, vielmehr versucht es die einzigartige Persönlichkeit eines Menschen widerzuspiegeln, mit speziellem Fokus auf seine Besonderheiten. Oft wird sowohl im zeichnerisch-malerischen als auch dem fotografischen Portrait danach gestrebt, oberflächlich verstandene Schönheit festzuhalten, gemeint ist damit jedoch nur das zeitlich geprägte Schönheitsideal, dem ein Mensch zufälligerweise mehr oder weniger entspricht.  Doch was ist wahre Schönheit im eigentlichen Sinne? Ist es wirklich Jugend, Unschuld? Ein „perfekt“ proportioniertes Gesicht oder seine perfekte Inszenierung? 

In meinen Augen ist der Begriff Schönheit viel komplexer und facettenreicher.

Er besteht unter anderem im Ausdruck eines starken Charakters, in Erfahrung, Weisheit, Einzigartigkeit. In Augen, die eine Geschichte erzählen, geprägt von Liebe, Freude und Schmerz. In einem Gesicht, auf dem das Leben in feinen Linien seine Spuren hinterlassen hat. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, frage ich mich: Ist ewige Jugend also wirklich erstrebenswert oder sollte das höchste Ziel im Leben darin liegen, all die Facetten und all die Möglichkeiten, die daraus entstehen, in ihrer Gesamtheit zu schätzen und als Teil eines großen Ganzen anzunehmen?

Entfaltungsmöglichkeiten

Acryl auf Leinen

30 x 80 cm 

Preis auf Anfrage

Kontakt: 0676/5272040

 

Malwerkstatt/Kulturreferat Gemeinde Ebersdorf 

8273 Ebersdorf 222

malwerkstatt-ebersdorf@aon.at

www.ebersdorf.eu > Kultur > Malwerkstatt > Bild des Monats

 

Das Projekt der Malwerkstatt Ebersdorf zum Jubiläumsjahr:

Forever young

Wer kennt ihn nicht, den Song von Bob Dylan?
Er schrieb ihn, nachdem er über seinen Sohn Jesse nachgedacht hatte, und wollte „nicht zu sentimental“ sein. Der Song handelt von den Hoffnungen eines Vaters, dass sein Kind stark und glücklich bleiben möge – ein Segenslied, das so beginnt: 
„May God bless and keep you always“, übersetzt: „Gott segne und behüte Dich immer!“ 
 
Das war 1973, in Kalifornien.
 
1978: Der englische Originaltext wurde unzähligen Übersetzungsversuchen unterzogen – das Austropop-Duo 
André Heller & Wolfgang Ambros verlieh ihm gar die Botschaft:
„Wenn Du willst, wirklich, wirklich willst, bleibst immer jung!“    
 
2020: Die MalerInnen der Malwerkstatt Ebersdorf beschließen, das Jubiläumsmotto „Für immer jung“ in Bilder umzusetzen – im Portrait abgebildet, bleibt der Mensch für immer jung! – der Bevölkerung wurde angeboten, sich portraitieren zu lassen, die Werke sollten das Foyer des Gemeindezentrums füllen und bei einer Vernissage im November präsentiert werden... Dann kam Corona und alles verlief ganz anders als geplant. Dennoch wollten die MalerInnen nicht aufgeben oder einfach absagen. „Schauen wir, was wir schon haben“, und sie wurden fündig. 
 
In den folgenden sieben Monaten präsentieren sich hier - jeweils einen Monat lang - mit ihren „immer jungen“ und ganz neuen Werken, im Mittelpunkt der Mensch: 
Michael Kaufmann, Bettina Erregger, Eva Grill, Astrid Krogger, Christa Postl, Hannah Rabl, Claudia Maier 
  
 

Malwerkstatt/Kulturreferat

Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

 

weiterlesen

Gemeindezeitung 1/2021

Gemeindezeitung 1/2021

Die Gemeindezeitung 1/2021 ist als Download auf der Homepage der Gemeinde Ebersdorf verfügbar.

Link zur Gemeindezeitung: Ebersdorfer Nachrichten 1-2021

 

 

Inhalt

2-5  Vorwort des Bürgermeisters, Wegebau, Impressum, Jugendförderungen, Öko-Förderungen 
6-8  SAM, Rasenmähen, Befüllung von Wasserbecken, Gemeinde App, WhatsApp
9-11  Waldsiedlung, Tafel, Berg- und Naturwacht Sauberes Ebersdorf
12-14  Engergie- und Förderberatung, Neues Energielabel, Naturgarten-Tipp
15-17  Green Shop, Raiffeisenbank Region Hartberg, Eleonore M. Hofer
18-19  Lesung, Austropop-Konzert, Gesangsworkshop, Veranstaltungen
20-23  Malwerkstatt, Rotes Kreuz, Bücherei, Kindergarten
24-26   Volksschule, Freiwillige Feuerwehr, Trachtenkapelle
27-28  Geburtstage, Todesfälle, Maturanten, Storchen-News
   
   
weiterlesen

Sauberes Ebersdorf 2021

Sauberes Ebersdorf 2021

 

Liebe Kinder, Jugendliche und Bewohner/innen der Gemeinde Ebersdorf!

Seit vielen Jahren sammeln die Kinder und Eltern des Kindergartens und der Volksschule vor Ostern den Müll und die Abfälle an den Straßenrändern, in Wald und Flur ein. 

 

Durch die Beschränkungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus kann die Aktion „Sauberes Ebersdorf“ auch heuer wiederum nicht in gewohnter Form durchgeführt werden.

Die Corona-Schutzmaßnahmenverordnungen der Regierung besagen, dass wir zwar möglichst wenig persönliche Kontakte haben sollen, aber wir dürfen Spaziergänge machen - am besten mit den Menschen mit denen wir zusammenwohnen.

Nützen wir bitte alle diese Möglichkeit um bei unseren Spaziergängen den Müll und die Abfälle an den Straßenrändern und in den Wäldern unseres Ortsteiles einzusammeln!

  • Im Bereich des Einganges des Gemeindezentrums Ebersdorf liegen Säcke zum Sammeln zur Abholung bereit. 
  • Zwei beschriftete Restmülltonnen stehen im Bereich der öffentlich zugänglichen Müllsammelinsel beim Wirtschaftshof Ebersdorf zur Entsorgung des bei dieser Aktion gesammelten Abfalls zur Verfügung.
  • Bitte ausschließlich nur den, bei dieser Aktion gesammelten Restmüll, in diesen Mülltonnen entsorgen - Videoüberwachung!! 

Schickt bitte der Gemeinde bis Sonntag, 11. April 2021 ein Foto von Euch beim Müllsammeln!

  • Alle, die ein Foto von sich beim Müllsammeln schicken, erhalten als kleines Dankeschön einen Gutschein für ein Eis beim HUTTERBOD und nehmen zusätzlich an einer Verlosung teil. Es gibt viele schöne Sachpreise zu gewinnen.
  • Fotos bitte an:

              E-Mail:                            gde@ebersdorf.gv.at

              WhatsApp oder MMS:    0664/130 30 86
 
 
Ein großes Dankeschön schon jetzt für Eure Unterstützung und bleibt gesund.
Bgm. Gerald MAIER
 

Fotos SAUBERES EBERSDORF 2020

weiterlesen

Sanierung Hüttenbachweg - Baubeginn 29.3.2021

Sanierung Hüttenbachweg - Baubeginn 29.3.2021

Ab Montag, 29. März 2021 wird mit der Generalsanierung des Hüttenbachweges begonnen.

Für mehrere Wochen wird zwischenzeitig eine Totalsperre dieses Straßenabschnittes erfolgen müssen.
  • Aus Richtung Wagenbach-Eck kommend ist die Zufahrt bis zum Weg Posch/Handler - Garber möglich.
  • Aus Richtung Unterdombach kommend ist die Zufahrt bis zur Dombach-Brücke möglich. 
  • Die Umleitung erfolgt über Ritterhof und Unterdombach.
Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mai 2021 dauern.
 
Der Hüttenbachweg weist im Bereich zwischen Garber und der Dombachbrücke große Schäden auf.
Trotz mehrmaliger Sanierungen gibt der Unterbau immer wieder nach. 
 
Danke für Ihr Verständnis.
 
Für die Gemeinde Ebersdorf
Bgm. Gerald Maier 

weiterlesen

COVID-19 Infektionen - alarmierend hohe Zahlen in Ebersdorf

COVID-19 Infektionen - alarmierend hohe Zahlen in Ebersdorf
In der Gemeinde Ebersdorf ist die Anzahl der mit COVID-19 infizierten Personen derzeit leider sehr hoch.
Mit Stichtag 22.3.2021 sind 12 Personen mit COVID-19 infiziert. Dies sind 9,3 Personen pro 1000 Einwohner. Damit liegt Ebersdorf an 11. Stelle der 286 Gemeinden der Steiermark.
 
 
Es darf nochmals auf den Appell der Bezirkshauptmannschaft HF über die Einhaltung der COVID-19 Schutzbestimmungen hingewiesen werden.

 

weiterlesen

Cafe Pizzeria MIRO in Ebersdorf 260 (früher Cafe Jo) eröffnet am 20. März 2021

Cafe Pizzeria MIRO in Ebersdorf 260 (früher Cafe Jo) eröffnet am 20. März 2021

Ab Samstag, 20. März 2021 gibt´s Pizza, Wiener Schnitzel, Pasta, Burger, Suppen, Desserts u.v.m beim Cafe Pizzeria MIRO8273 Ebersdorf 260 (früher Cafe Jo)

AKTION: Bei Abholungzu jeder Pizza eine Dose Pepsi GRATIS! (gültig bis 30.34.2021)

Zustellung GRATIS:
0-5 km ab 15 EURO
5-10 km ab 25 EURO
 
Öffnungszeiten:
Montag - Sonntag 10 - 22 Uhr Kein Ruhetag!

Cafe Pizzeria MIRO
8273 Ebersdorf 260 (früher Cafe JO)
0664 / 99 80 20 77

weiterlesen

Bild des Monats März 2021

(c) Claudia Maier 2021

Claudia Maier

Das Spiel der Farben und Formen wird zum Wortspiel, sobald eine Präsentation ansteht - daher ein solches zu dieser Ausstellung, das im kreativen Prozess „passiert“ ist:

for/ever = für immer
you/ng = jung

for = für
you = Dich
ever = jemals
ng (no good) = zwecklos

Unter diesem Aspekt zeigen meine Bilder Menschen im Portrait, und zwar in ihrer Beziehung zur Zeit („für immer“), die sie unweigerlich, unbarmherzig altern lässt, und in der zwischenmenschlichen Nähe („für Dich“), der zeitlosen Liebe, die („jung“) bleibt - und mit ihr der Mensch, der („jemals/zwecklos“) liebt und geliebt wird und sich an den „Moment ewiger Jugend“ erinnert, während er sich selbstkritisch im Spiegel betrachtet…

Spiegelbild II

Selbstportrait in Öl auf Leinwand

50 x 50 x 5 cm Keilrahmen

Rückseitig signiert: Kiki 2018

 

Privatbesitz

Kontakt: 0664/3811147

Malwerkstatt/Kulturreferat Gemeinde Ebersdorf 

8273 Ebersdorf 222

malwerkstatt-ebersdorf@aon.at

www.ebersdorf.eu > Kultur > Malwerkstatt > Bild des Monats

 

Das Projekt der Malwerkstatt Ebersdorf zum Jubiläumsjahr:

 

Forever young

Wer kennt ihn nicht, den Song von Bob Dylan?
Er schrieb ihn, nachdem er über seinen Sohn Jesse nachgedacht hatte, und wollte „nicht zu sentimental“ sein. Der Song handelt von den Hoffnungen eines Vaters, dass sein Kind stark und glücklich bleiben möge – ein Segenslied, das so beginnt: 
„May God bless and keep you always“, übersetzt: „Gott segne und behüte Dich immer!“ 
 
Das war 1973, in Kalifornien.
 
1978: Der englische Originaltext wurde unzähligen Übersetzungsversuchen unterzogen – das Austropop-Duo 
André Heller & Wolfgang Ambros verlieh ihm gar die Botschaft:
„Wenn Du willst, wirklich, wirklich willst, bleibst immer jung!“    
 
2020: Die MalerInnen der Malwerkstatt Ebersdorf beschließen, das Jubiläumsmotto „Für immer jung“ in Bilder umzusetzen – im Portrait abgebildet, bleibt der Mensch für immer jung! – der Bevölkerung wurde angeboten, sich portraitieren zu lassen, die Werke sollten das Foyer des Gemeindezentrums füllen und bei einer Vernissage im November präsentiert werden... Dann kam Corona und alles verlief ganz anders als geplant. Dennoch wollten die MalerInnen nicht aufgeben oder einfach absagen. „Schauen wir, was wir schon haben“, und sie wurden fündig. 
 
In den folgenden sieben Monaten präsentieren sich hier - jeweils einen Monat lang - mit ihren „immer jungen“ und ganz neuen Werken, im Mittelpunkt der Mensch: 
Michael Kaufmann, Bettina Erregger, Eva Grill, Astrid Krogger, Christa Postl, Hannah Rabl, Claudia Maier 
  
 
Malwerkstatt/Kulturreferat
Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222

 

 

weiterlesen

Waldsiedlung - 3. Bauabschnitt 12 geförderte Mietwohnungen - Baubeginn Herbst 2021

Waldsiedlung - 3. Bauabschnitt 12 geförderte Mietwohnungen - Baubeginn Herbst 2021

Im Herbst 2021 wird mit der Errichtung des dritten Bauabschnitt der Reihenhauswohnungen in der Anlage „Waldsiedlung“ begonnen. 

Aufgrund der großen Nachfrage werden 12 weitere Mietwohnungen gebaut. Die neuen Wohnungen werden ca. 50 m2, 75 m2 und 85 m2 groß sein. Das Haus wird wiederum von der Siedlungsgenossenschaft Rottenmanner errichtet. Die Bauzeit wird ca. ein Jahr betragen.

Die schriftliche Förderungszusicherung vom Land Steiermark aus dem Ressort Landesrat ÖR Johann Seitinger wurde bereits erteilt. 

Interessenten können sich schon jetzt vormerken lassen.

Nähere Informationen erhalten Sie

  • Siedlungsgenossenschaft Rottenmanner, Westrandsiedlung 312, 8786 Rottenmann,Tel.: 03614/24 45-0, office@rottenmanner.at.
  • Gemeindeamt Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222, Tel.: 03333/2341 oder 0664/130 30 86 Homepage: www.ebersdorf.eu


weiterlesen

Appell der Bezirkshauptmannschaft HF: Halten Sie bitte die Schutzbestimmungen ein!

Appell der Bezirkshauptmannschaft HF:  Halten Sie bitte die Schutzbestimmungen ein!

Waren es am 25. Jänner noch 138 Personen im Bezirk, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, sind es am 11. Feber bereits 294, also mehr als doppelt so viele! Bis zu 40 Neuinfektionen werden zur Zeit täglich registriert, den Höchstwert aller Bezirke in der Steiermark.

Die 7-Tage-Inzidenz der Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner liegt derzeit über 200, weit von den vom Gesundheitsministerium angestrebten Wert von 50 entfernt.

Die meisten der positiv getesteten Personen, nämlich 22 %, sind im Alter zwischen 40 und 50 Jahren. Dahinter folgen die 50- bis 60-Jährigen mit 20 %. Im Verhältnis dazu sind die jüngeren Erkrankten geringer, 3 % sind bis 10 Jahre, 9 % von 10 bis 20 Jahre und ebenso 9 % von 20 bis 30 Jahre alt. 3 infizierte Personen sind über 90 Jahre alte, 9 über 80. In den Pflegeheimen des Bezirkes gibt es nur in einem Pflegeheim einen Covid-19-Erkrankten.

Auf Grund der hohen 7-Tage-Virus-Inzidenz im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld wurde im Auftrag des Landeshauptmannes eine Besprechung mit den maßgeblichen Vertretern des Bezirkes durchgeführt. Die prekäre Lage wurde analysierten und nach Verbesserungsvorschlägen gesucht. 

Als möglich Ursachen für den raschen gewaltigen Anstieg wurden einige Cluster festgestellt:

  • Im Umfeld von Supermärkten, eines Handwerkbetriebes sowie eines Kindergartens, in dem offensichtlich die Beschäftigten die erforderlichen Tests verweigerten. 
  • Das Hauptproblem wird jedoch im privaten Bereich festgestellt. Leider halten sich offensichtlich viele Menschen nicht mehr an die notwendigen Sicherheits- und Schutzbestimmungen. Private Feierlichkeiten sowie das nahe ungeschützte Zusammenstehen werden als häufige Ursachen wahrgenommen. Ist einmal eine Person mit dem Corona-Virus infiziert, greift dieser sehr rasch auf Familienangehörige, Nachbarn und Freunde über. So sind bis zu vier am Covid-19-erkrankte Familienangehörige innerhalb eines Haushalts keine Seltenheit und kann auf Grund der Hausnummern erkannt werden, dass manchmal ganze Wohnviertel „verseucht“ sind.

Als Resümee der Besprechung wird von allen der große Appell an die gesamte Bevölkerung gerichtet, sich verstärkt an die laufend veröffentlichten Corona-Sicherheits- und Schutzbestimmungen zu halten:

  • Ausgangsregelungen beachten
  • Abstand halten
  • Masken tragen
  • Häufige Handhygiene

Eine bedeutsame Maßnahme, um die rasche Verbreitung des Virus nach einer Infektion einzudämmen, ist die strikte Einhaltung der verordneten häuslichen Quarantäne und die Mitteilung von Kontaktpersonen durch die positiv getestete Person. Alle Kontaktpersonen gelten als Verdachtspersonen und werden vom Gesundheitsamt zu einem PCR-Test angemeldet, welcher der eigenen Sicherheit dient. Eine Erkrankung, und damit eine Verbreitung des Virus ist innerhalb der Ansteckungszeit jedoch weiter möglich, weshalb auch bei einem negativen Testergebnis jedenfalls die Quarantäne und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten sind.

Von überaus großer Wichtigkeit ist auch die Teilnahme an den Schnelltests. Dies dient der eigenen Sicherheit und kann Leben und Gesundheit von Familienangehörigen und Freunden schützen. Neben den beiden Teststrecken in der Hartberghalle sowie in der Stadthalle Fürstenfeld können die Antigen-Schnelltests gratis bei nahezu allen Apotheken im Bezirk gemacht werden.

Sollte sich die Zahl der Infizierten weiter erhöhen, können weitere Lock-Down-Maßnahmen nicht ausgeschlossen werden. Es sind daher alle Bewohnerinnen und Bewohner dringend aufgerufen, einen Beitrag zur Eindämmung des Virus zu leisten!
 
Mag. Max Wiesenhofer
Bezirkshauptmann Hartberg-Fürstenfeld
weiterlesen

Jeden Tag kostenlose Antigen-Schnelltests auf COVID-19 in Hartberg und Fürstenfeld

Jeden Tag kostenlose Antigen-Schnelltests auf COVID-19 in Hartberg und Fürstenfeld
 
In der Steiermark wurde das kostenlose Antigen-Testangebot stark ausgebaut.

Teststraßen

Ab 8.2.2021 stehen nunmehr bei 23 Standorten Tetstraßen zur regelmäßigen flächendeckenden Bevölkerungstestung in der Steiermark zur Verfügung.
Alle Teststraßen sind täglich von 8 bis 18 Uhr in Betrieb.
 
Die Anmeldung ist online über das Anmeldetool des Bundes möglich.
 
Auch eine telefonische Anmeldung ist möglich.
Für Rückfragen und Anmeldungen ist die kostenlose Rufnummer 0800/220 330 täglich von 7 bis 22 Uhr für Sie erreichbar.
 

Testmöglichkeit in den steirischen Apotheken

Neu hinzugekommen ist außerdem die kostenlose Testmöglichkeit in den steirischen Apotheken: In der Steiermark bieten derzeit ca. 150 Apotheken eine kostenlose Antigen-Testmöglichkeit an.
 Die Liste der teilnehmenden Apotheken wird durch die Apothekerkammer laufend aktualisiert.
 

„Regelmäßiges Testen ist bei der Bekämpfung der Pandemie unerlässlich. Umso mehr freut es mich, dass es nun für alle Steierinnen und Steirer möglich sein wird, sich steiermarkweit kostenlos mit Antigen-Schnelltests auf Covid-19 testen zu lassen. Eine besonders große Entlastung ist das Testangebot für Besucherinnen und Besucher von Alten- und Pflegeheimen, die somit nicht selbst für die nötigen Testungen aufkommen müssen“,so Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß

weiterlesen

Kontakt

Gemeinde Ebersdorf
8273 Ebersdorf 222
T: +43 3333 / 2341-0
Fax +43 3333 / 2341-4
E-Mail: gde@ebersdorf.gv.at

Amtsstunden

Gemeindeamt, Standesamt, Staatsbürgerschaftsverband

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 18.00 Uhr

Bürgermeister: gegen Voranmeldung

×

Log in