bg ebersdorf wide small tilt
Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn

Gemeinderatswahl: Neuer Termin 28. Juni 2020

Gemeinderatswahl: Neuer Termin 28. Juni 2020
 
Die Landesregierung hat einstimmig als Ersatz-Wahltag für die ausgesetzten Wahlen in den Gemeinderat 2020 den 28. Juni 2020 beschlossen.
Die schon abgegebenen Stimmen der vorgezogenen Stimmabgabe am 13. März 2020 und die bisher ausgestellten Wahlkarten behalten ihre Gültigkeit.
 

Wahlkarten

Für eine Stimmabgabe mittels Wahlkarte bestehen sodann verschiedene Möglichkeiten:

  • Stimmabgabe mittels Briefwahl:
    Übermittlung der verschlossenen und unterschriebenen Wahlkarte per Post oder Abgabe bei der auf der Wahlkarte bezeichneten Gemeindewahlbehörde. Die Wahlkarte kann auch in jedem Wahllokal der Hauptwohnsitzgemeinde am Ersatz-Wahltag, dem 28. Juni 2020, innerhalb der festgesetzten Wahlzeit, abgegeben werden.
  • Stimmabgabe mittels Wahlkarte vor einer Wahlbehörde:
    Sofern die Wahlkarte noch nicht verschlossen und/oder unterschrieben wurde, kann die Wählerin oder der Wähler nach Vorlage der Wahlkarte am Wahltag 28. Juni 2020 im Wahllokal Ebersdorf (Gemeindeamt)  ihre oder seine Stimme abgeben.
  • Anträge auf Ausstellung von Wahlkarten sind sohin ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verordnungbis spätestens 24.Juni2020 schriftlich oder mündlich oder bis spätestens 26. Juni 2020, 12:00 Uhrmündlich bei der Gemeinde, von der die wahlberechtigte Person in das Wählerverzeichnis eingetragen wurde, zu stellen. Ebenfalls bis zum letztgenannten Zeitpunkt kann ein Antrag schriftlich gestellt werden, wenn eine persönliche Übergabe der Wahlkarte an eine von der  Antragstellerin oder vom Antragsteller bevollmächtigte Person möglich ist. Eine telefonische Beantragung von Wahlkarten ist trotz eines allenfalls eingeschränkten Parteienverkehrs nicht zulässig.

    Bisher ausgestellte, aber nicht behobene Wahlkarten, die der Gemeinde wieder zugekommen sind, werden der Antragstellerin oder dem Antragsteller neuerlich übermittelt bzw auszufolgt.

    Duplikate für abhanden gekommene Wahlkarten dürfen von der Gemeinde nicht ausgefolgt werden. Dies gilt auch für solche Wahlkarten, die durch die Wählerin oder den Wähler selbst vernichtet wurden oder auf dem Postweg verloren gegangen sind. 

Hygiene-Leitfaden für ein sicheres Wählen

Das Büro der Landeswahlbehörde hat einen Hygiene-Leitfaden für die Wahlbehörden ausgearbeitet. Durch verschiedene Schutzmaßnahmen soll im Wahllokal ein sicheres Wählen für alle Beteiligten ermöglichen werden.
  • Die Wahlbehörden haben dafür Sorge zu tragen, dass nur so viele Personen in das Wahllokal eingelassen werden, damit die Abstandsregel sicher eingehalten werden können.
  • Vor dem Eingang zum Wahllokal oder im Wahllokal wird Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit gegeben, sich die Hände zu desinfizieren.
  • Jede wählende Person soll ihr eigenes Schreibgerät in die Wahlzelle mitnehmen oder bekommt ein Einwegschreibgerät im Wahllokal bereitgestellt.
  • Die Tisch- und Stehpultflächen in der Wahlzelle werden in kurzen zeitlichen Abständen desinfiziert.

 

Kontakt

Gemeinde Ebersdorf
8273 Ebersdorf 222
T: +43 3333 / 2341-0
Fax +43 3333 / 2341-0
E-Mail: gde@ebersdorf.gv.at

Amtsstunden

Gemeindeamt, Standesamt, Staatsbürgerschaftsverband

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 18.00 Uhr

Bürgermeister: gegen Voranmeldung

×

Log in