bg ebersdorf wide small tilt

Geschwindigkeitsanzeige Ortsdurchfahrt Ebersdorf neu aufgestellt

Geschwindigkeitsanzeige Ortsdurchfahrt Ebersdorf neu aufgestellt
Im Bereich der Ortseinfahrten Ebersdorf, aus Richtung Sebersdorf und Kaindorf kommend, wurde je eine permanente Geschwindigkeitsanzeige aufgestellt. 
Die klassische radarbasierte LED Geschwindigkeitsanzeige hat zum Ziel, das Verhalten zu beeinflussen, indem es dem Fahrer seine eigene Geschwindigkeit vor Augen führt. Auf diese Art ist es möglich, die gefahrene Geschwindigkeit durchschnittlich um 15 %- 18% zu reduzieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die erlaubte Geschwindigkeit wird in grüner Farbe, Geschwindigkeitsüberschreitungen in roter Farbe angezeigt.
Das Gerät hat eine integrierte Datenerfassung für:
• Radarbasierte Erfassung von Fahrzeugen
• Fahrzeugklassifikation in vier Kategorien
• Anzahl der Fahrzeuge
• Geschwindigkeit
• Durchschnittgeschwindigkeit
In Gemeinden, in denen solche Geräte schon bisher zur Anwendung gelangt sind, konnte eine deutliche Reduktion der Geschwindigkeit erreicht werden. 

 

weiterlesen

Bild des Monats April 2018

Bild des Monats April 2018

Else Teubl

Geboren 1951, wohnt in Kaindorf, malt seit 1999 in verschiedenen Techniken: Öl-Lasurmalerei, Acryl, Aquarell und Ikonen; Teilnahme an zahlreichen Kursen, in der Malwerkstatt seit 2013 dabei.
„Meine Bilder sollen Freude ausstrahlen und die Menschen beim Betrachten beglücken.“
 

Frühlingserwachen 

Öl-Lasurmalerei auf Leinwand
100 x 100 cm
2018
Privatbesitz
Kontakt: 0664/3991625
 
 
Malwerkstatt/Kulturreferat Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222
malwerkstatt-ebersdorf@aon.at
Malwerkstatt Ebersdorf
weiterlesen

Digitaler Wasserleitungskataster

Digitaler Wasserleitungskataster

In den letzten Jahrzehnten wurden große Summen in die Errichtung von Kanalisationsanlagen und Wasserleitungsnetze investiert. Das zukünftige Augenmerk wird auf die nachhaltige Bewirtschaftung und Werterhaltung dieses geschaffenen Anlagevermögens zu richten sein. 

Der digitale Leitungskataster ist eine optimale Lösung für die Umsetzung dieser Nachhaltigkeit. Er dokumentiert und visualisiert das vorhandene Leitungsnetz sowie die dazugehörigen Bauwerke und deren spezifische Daten (Lage, Höhe, bezogen auf ein amtliches österreichisches Koordinatensystem, Dimension, Materialien, Zustandserherhebung, etc.). Per Knopfdruck stehen alle zur Bewirtschaftung von Leitungsnetzen relevanten Informationen zur Verfügung.

In 2016 und 2017 wurden ein digitaler Leitungskataster für die Kanalisationsanlagen erstellt. 2018 und 2019 soll das Wasserleitungsnetz der Gemeinde Ebersdorf erhoben werden. 

In Zukunft werden dann, digital über die Homepage der Gemeinde, die Leitungsführungen für jeden Interessenten sichtbar gemacht werden können. Aber auch die Suche nach Wasserleitungsschäden sowie Reparaturen werden dadurch wesentlich verein- facht werden. Auch soll in Zukunft die Verständigung der angeschlossenen Haushalte bei Betriebsausfällen bzw. Wartungsarbeiten effektiver und schneller möglich sein.

Zusätzlicher Nutzen

Neben Wasserleitungen und Schmutzwasserkanälen können im Rahmen der Digitalisierung auch alle anderen relevanten baulichen Fixpunkte wie z.B. Straßenbeleuchtung, Verkehrsschilder, Wander- und Radwege etc., aber auch Stromleitungen, Telefonleitungen etc., sichtbar gemacht werden. Hierfür ent- stehen nur geringe Zusatzkosten, aber ein großer Nutzen für die Gemeinden und deren BewohnerInnen.

Wasserleitung Ebersdorf – Erhebungen 2018

Im Verlaufe des heurigen Jahres werden die Wasserleitungen und die dazu gehörigen Einrichtungen (Sperrer, etc.) erhoben. Großteils sind die Daten in der Gemeinde in Papierform vorhanden. Inbesonders die von den Hauseigentümern selbst errichten Hausanschlussleitungen sind jedoch teilweise nicht erfasst.

Gegebenenfalls werden die Mitarbeiter der Gemeinde Sie bitten, bei der Erhebung behilfich zu sein. Wir ersuchen schon jetzt um Ihre Mithilfe und danken für Ihr Entgegenkommen. 

weiterlesen

FF-Ebersdorf, Funkleistungsabzeichen in Silber für Christoph Goger

FF-Ebersdorf, Funkleistungsabzeichen in Silber für Christoph Goger

Am Samstag, dem 03. März 2018, fanden an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring der 13. Bewerb um das Funkleistungsabzeichen (FULA) in Gold, bzw. der 14. Bewerb um das FULA in Silber statt. Den Silber-Bewerb nahm mit LM Christoph Goger auch ein Kamerad der FF Ebersdorf in Angriff.

LM Christoph Goger konnte alle Stationen souverän meistern und so bei der Schlusskundgebung das FULA in Silber in Empfang nehmen. Mit 298 von 300 möglichen Punkten belegte er somit den ausgezeichneten 18. Platz von 181 Teilnehmern!

Herzliche Gratulation zum erworbenen Funkleistungsabzeichen in Silber!

 

Homepage FF-Ebersdorf: Artikel "Funkleistungsabzeichen in Silber"

 

weiterlesen

Bild des Monats März 2018

Bild des Monats März 2018

Sandra Pichler

Geboren 1975, wohnt mit ihrer Familie in Ebersdorf; bereits in den ersten Kursen der Malwerkstatt dabei, spezialisierte sie sich früh auf die großformatige Acrylmalerei unter Anwendung verschiedenster Mischtechniken, die sie seither immer mehr verfeinerte. In ihren Werken spiegelt sich ihr Empfinden beim Betrachten der Natur. Die Motive – vorwiegend Blumen, Bäume, Tiere und Landschaften – bewegen sich zwischen Gegenstand und Abstraktion, ihr Feingefühl für Farben äußert sich in harmonischen Kompositionen.

Vintage

Acryl, Sand, Strukturpaste auf Leinwand
100 x 100 cm
signiert: S Pichler 17
Preis auf Anfrage
Kontakt: 0664/1050089
 
 
Malwerkstatt/Kulturreferat Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222
malwerkstatt-ebersdorf@aon.at
Malwerkstatt Ebersdorf
weiterlesen

Preisschnapsen 2018 der Neuen Volkspartei Ebersdorf

Preisschnapsen 2018 der Neuen Volkspartei Ebersdorf

Am 10. Feber fand das diesjährige Preisschnapsen statt. Über 30 Spielerinnen und Spieler kämpfen um den Sieg. Nach spannenden Spielen siegte Ludwig Tödtling aus Nörning vor Wolfgang Rath aus Nörning.

1. Ludwig Tödtling
2. Rath Wolfgang
3. Schieder Manfred

weiterlesen

Bild des Monats Februar 2018

Bild des Monats Februar 2018

Eva Grill

Geboren in Dornbirn, aufgewachsen in Vorarlberg, Wien und Nepal; vier erwachsene Kinder; sechs Jahre Aufenthalt auf Kreta (1985 bis 1991), wohnt jetzt in Pischelsdorf.
Besuchte zahlreiche Kunstseminare bei Landschbauer, Fratzl, Schlamadinger, Kim, Mayer, Santoni und zuletzt bei Wasserthal-Zuccari, Alfred Hansl und Julia Bauernfeind;Teilnahme an Kursen und Ausstellungen der Malwerkstatt seit 2015, ihr breites Repertoire umfasst Zeichnungen und Aquarelle, Acryl- und Ölgemälde bis zur Alten Meister-Ölmalerei. Figurative Motive entnimmt sie ihrer Lebensumgebung, die Portraitmalerei ist ein Schwerpunkt in ihrem künstlerischen Schaffen, zunehmende Auseinandersetzung mit der Abstraktion. 
 

Ohne Titel 

Öl auf Leinwand
100 x 80 cm
signiert: E. Grill 2017
Preis auf Anfrage
Kontakt: 0699/100 78 507
 
Malwerkstatt/Kulturreferat Gemeinde Ebersdorf, 8273 Ebersdorf 222
malwerkstatt-ebersdorf@aon.at
Malwerkstatt Ebersdorf
weiterlesen

Grüne Daumen hoch für„NATUR im GARTEN“

Grüne Daumen hoch für„NATUR im GARTEN“

Das Gemeindezentrum Ebersdorf war am 1. Februar bis auf den letzten Platz gefüllt, um die Initiative„NATUR im GARTEN Steiermark“ ins Leben zu rufen und vor allem nützliche Tipps für die Arbeit im Biogarten einzuholen. 

Die Stimmung am 1. Februar war im Ge- meindezentrum in Ebersdorf überwältigend, obwohl Geschäftsführer Thomas Karner von der Ökoregion Kaindorf gleich zu Beginn des Abends eine Hiobsbotschaft zu verkünden hatte. ORF-Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko konnte aufgrund eines kurz davor erlittenen Schiunfalls nicht wie geplant den Biogarten- vortrag halten. Grüße direkt vom UKH Kalwang wurden eingespielt und vom Publikum spontan mit Daumen nach oben beantwortet. Nicht zuletzt aufgrund der Kooperation mit „NATUR im GARTEN“ konnte kurzfristig ein kompetenter Ersatz organisiert werden.

weiterlesen

Kontakt

Gemeinde Ebersdorf
8273 Ebersdorf 222
T: +43 3333 / 2341-0
Fax +43 3333 / 2341-0
E-Mail: gde@ebersdorf.steiermark.at

Amtsstunden

Gemeindeamt, Standesamt, Staatsbürgerschaftsverband

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr u. 13.30 bis 18.00 Uhr

Bürgermeister: gegen Voranmeldung

×

Log in